„RehaBoard - Ein Computerassistenz-System für die Behandlungsplanung bei Gangstörungen nach Schlaganfall“ ist einer von neun Gewinnern des Leitmarktwettbewerbs "LifeSciences.NRW 2016"

Neues Forschungsprojekt der ITBB GmbH als Konsortialführer und ihrer Partner

Das Konsortium entwickelt erstmals neue interdisziplinäre ganzheitliche Behandlungsaspekte für die personalisierte Therapiesteuerung bei Gangstörungen nach Schlaganfall („RehaBoard-E“). Dies geschieht zusammen mit einer computergestützten Assistenzumgebung für die synergistische Behandlungsplanung („RehaBoard-X“) zur Ideenfindung und Objektivierung mittels klinisch maßgeschneiderten Tools wie 3D-Visualisierung und „Was-Wenn“-Simulationen. Durch das Projekt sollen innovative, auf den Patienten zugeschnittene „Multi“-Therapien personalisiert gestaltet und aus den daraus resultierenden Therapieerfolgen die Teilhabe der Patienten am gesellschaftlichen Leben insgesamt deutlich verbessert werden.

Das Projekt hat sich als einer von neun Gewinnern des Leitmarktwettbewerbs "LifeSciences.NRW 2016" gegen 51 eingereichte Verbundanträgen durchgesetzt. Es wird vom Land Nordrhein-Westphalen und der Europäischen Union gefördert und hat eine Laufzeit von drei Jahren, welche am 30.06.2020 endet.

https://www.leitmarktagentur.nrw/aktuelles?cmd=showDetail&id=60

 

In der Presse:

Rheinische Post

Land Nordrhein-Westphalen

Metropole Ruhr

IDW Informationsdienst Wissenschaft